• Nikolaus Bremerich

COVID 19 TREIBT MASSIVE VERÄNDERUNGEN BEI HANDEL UND VERTRIEB IM SELFCARE-MARKT VORAN

Die 2. Welle der COVID 19-Pandemie hat Europa massiv mit neuen Lock downs getroffen. Sie ist der Lackmustest für die Fähigkeit von Selfcare-Unternehmen (Arzneimittel, medizinische Hilfsmittel und Nahrungsergänzungsmittel), sich schnell an die Krise anzupassen und ihren Vertriebsansatz zu erneuern.



Fünf Schlüsseltrends müssen von allen Akteuren berücksichtigt werden, unabhängig von ihrer Größe und ihren Vertriebskanälen:

  1. Sortimentsverschiebungen: von Schönheit zu Gesundheit/Hygiene

  2. Zunehmender Bedarf der Verbraucher nach Informationen und Transparenz

  3. Verschiebung des genutzten Einkaufsquellen: von großen Einkaufszentren/ Discountern zu kleineren Geschäften in der Nachbarschaft

  4. Kanalverschiebung: Verstärkung der digitalen Kanäle

  5. Verschiebung des Vertriebsmodells: von Face-to-Face zu Hybrid-Vertrieb

Viele der oben genannten Veränderungen sind struktureller Natur. Dies zwingt die Akteure, ihr Vertriebssystem entsprechend zu aktualisieren: rasche Digitalisierung des Vertriebs, echter Omnichannel-Ansatz, aktualisierte Vertriebsmodelle, Verbesserung der Kundenansprache, Verbesserung der Vertriebsfähigkeiten.


Wenn Sie als Vertriebsleiter sicherstellen wollen, dass Ihr Unternehmen in diesem dynamischen Umfeld gedeiht, müssen Sie die notwendigen Anpassungen in Ihrem Vertriebsteam vorantreiben.

Unser White Paper bietet dazu detaillierte Informationen.


Fordern Sie ein persönliches Exemplar an: contact.france(at)powering.com


13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen